Calhorn
Sie befinden sich hier: HOME    VERANSTALTUNGEN    CHRISTOPH METZELDER BESUCHT CALHORN

Christoph Metzelder besucht Calhorn

Veröffentlicht am: 31. Oktober 2011
Christoph Metzelder besucht Calhorn

Calhorn, Oktober 2011 - Die „Christoph Metzelder-Stiftung – Zukunft Jugend“ hat das Ziel, „Kindern und Jugendlichen ein gelungenes Leben in Würde zu ermöglichen. Dazu gehören „Hilfen für Straßenkinder, die Ausbildung von arbeitslosen Jugendlichen, Jugendtreffpunkte und Schulen“ (aus der Präambel der Stiftungssatzung). Viele Projekte sind es bisher geworden, die von der CM-Stiftung unterstützt werden. Eines davon ist die Ausbildungsstelle für ein Mädchen mit Förderbedarf im hauswirtschaftlichen Bereich im Haus Don Bosco Calhorn.
Mit einem Kooperationspartner der CM-Stiftung, neubourg skin care, Hersteller der bekannten Schaum-Creme Allpresan, wurde nun auch ein Ferienlager für 22 Jungen und Mädchen aus den Förderprojekten der Stiftung „Freie Schule Essen-Katernberg“, „Schülertreff der Amigonianer Gelsenkirchen“ und „fit for future“ aus Hamm gesponsert.
Es fand vom 24.-29. Oktober im Haus Don Bosco Calhorn statt.
Diese Kids, die sonst möglicherweise in den Ferien nicht viel erleben würden, können sich unter pädagogischer Leitung erholen, in kleinen Lernworkshops etwas für die Schule tun und einzigartige Erlebnisse sammeln.
Während ihres Aufenthalts wird den Kids ein aufregendes und abwechslungsreiches Programm drinnen und draußen geboten.
Am ersten Abend besuchte die Gruppe der Stifter und Bundesligaspieler Christoph Metzelder vom FC Schalke 04. Dies war ein besonderes Highlight für die Kinder und Jugendlichen. Christoph mischte sich sofort unter die Gruppe, spielte mit ihnen Tischtennis, Billard und Kicker, grillte mit ihnen und zeigte viel Freude, unter den jungen Menschen zu sein. Natürlich gab es auch jede Menge Autogramme.
Für ein Gespräch mit der Auszubildenden Vanessa und dem Direktor vom Haus Don Bosco Calhorn, P. Otto Nosbisch, hatte Christoph Metzelder sich auch Zeit genommen. Er interessierte sich über die Arbeiten, die Vanessa machen muss, über den Fortgang in der Berufsschule und über die Möglichkeit, für Prüfungen im Haus mit der Ausbilderin zu lernen. Christoph wünschte Vanessa alles Gute und einen guten Verlauf ihrer Ausbildung.
Am Abend fuhr Christoph Metzelder froh nach Hause zurück und sagte uns: „Macht weiter so. Eure Arbeit schenkt den Jugendlichen wirklich Zukunft“.

zurück zur Übersicht