Calhorn
Sie befinden sich hier: HOME    VERANSTALTUNGEN    JUGENDLICHE ZWISCHEN DEN JAHREN AUF HÖHENFLUG IN CALHORN

Jugendliche zwischen den Jahren auf Höhenflug in Calhorn

Veröffentlicht am: 01. Januar 2013
Jugendliche zwischen den Jahren auf Höhenflug in Calhorn

Jugendliche zwischen den Jahren auf Höhenflug in Calhorn

Wieder sind 360 Tage vergangen, ein Jahr voller Erlebnisse, Begegnungen und Beziehungen, ein Jahr voller Krisen und Neuaufbrüchen, voller Traurigkeit und Freude, ein Jahr voller Lebensgeschichte.

Und jetzt sind wir in Calhorn; Wir das ist ein bunter Haufen junger Menschen aus der ganzen Bundesrepublik. 38 Jugendliche, die an den Exerzitien zwischen den Jahren teilnehmen. Da sind Gesichter, die schon viele Jahre hierher kommen, aber auch einige Neue. „Die Stimmung und die Dynamik der Gruppe ist eine ganz besondere“… „Wer neu dazu kommt hat keine Integrationsprobleme, denn Mauern und Blockaden, Ausgrenzung und Cliquenbildung gibt es hier nicht“… „Das ist ganz anders als in der Schule, hier kann ich einfach so sein wie ich bin und werde angenommen mit allem was ich mitbringe,“ erzählen einige, die zum ersten Mal hier sind.

Die Tage hier sind eine super Möglichkeit, das Leben, sich selber und Gott in den Blick zu nehmen. Vor allem in den zahlreichen kreativen Workshops, in denen wir malend, tanzend, denkend, betend und schweigend auf Tiefgang gehen, um neu mit beiden Füßen auf dem Boden zu stehen. Die tägliche Messe ist dabei ein tägliches „Highlight“ … „Der Gottesdienst ist so wunderschön hier, ich habe das Gefühl: Ja das ist wirklich eine Feier, da bewegt sich etwas in mir, da ist irgendwie der heilige Geist spürbar“, erzählt eine Teilnehmerin und mit dieser Erfahrung ist sie nicht allein. Bei den freien Fürbitten wird klar, was beten heißt und welche Beziehungsdynamik dahinter steckt, dass Gott wirklich als DU angesprochen wird und wir ihm alles hinhalten dürfen, wir mit ihm sprechen dürfen wie mit einem guten Freund, der immer da ist, der uns in allem kennt und begleitet.

Gemeinsame Wanderungen, persönliche Gespräche und Diskussionsrunden gehören genauso zum Programm, wie spontane Spiele und lustige Aktionen.

Das Programm wird uns nicht vorgesetzt, sondern wir Jugendliche sind wesentliche Mitgestalter, denn es geht ja auch um uns. Einige sprechen von „Tankstelle“ oder „innere Batterie aufladen“, wenn sie die Exerzitien auf einen prägnanten Begriff bringen sollen. Altes wird noch mal angeschaut, bevor in ein gutes Neues gestartet werden kann…

„Tiefgang – Bodenständigkeit – Höhenflug“ ist das Motto unserer Tage hier. Wir haben Zeit und Raum um fern vom geschäftigen Alltag in die Tiefe zu gehen, den Boden mit beiden Füßen neu zu spüren und Gelassenheit zu finden, wie Don Bosco schon sagt: „Seid mit den Füßen auf der Erde und mit Herzen im Himmel.“

Wir freuen uns schon auf eine ganz besondere Begegnung mit Gott und vielen gleichgesinnten jungen Menschen.

Herr,

unser Glaube an dich ist groß.

Nicht immer wissen wir ihn zu deuten.

Hilf uns durch deinen

menschgewordenen Sohn unseren

Glauben zu vertiefen

und so das Gleichgewicht in Ihm

zu finden und zu bewahren.

Ja, so sei es!

(Michael Schumacher)

Josua Schwab und Dominik Kaven

zurück zur Übersicht